Ai WeiWei im Haus der Kunst

Heute stelle ich euch Timo vor und Oma Käthe. Und auch noch Andreas Zachariades.

Timo findet es peinlich seine redselige Oma im Rohlstuhl durch die Stadt zu schieben. Die hat aber auch wirklich viel zu erzählen – von früher, von den Nazis und vom Krieg. Nein, nicht das, was Omas sonst so erzählen. Oma Käthe durchstreift die Vergangenheit und sucht nach Verstecken und Schlupflöchern, nach Ausgängen, Verbindungen und Brücken – zu sich und ihrem Enkel Timo.

Und Andreas Zachariades? Er ist der Autor, dem wir diese berührende Geschichte zu verdanken haben. Ich bin sehr angetan von diesem Text, vorallem von Oma Käthe! Und was mich besonders freut: Andreas Zachariades ist kein Autor, der schon fünf Bücher veröffentlicht hat. Genau genommen hat er bisher noch gar kein Buch veröffentlicht. Aber das kann sich ja ändern!

Und nächstes Mal zeige ich euch mal die Straßenkarte mit den drei Geschichten, die ich hier bisher vorgestellt habe – mit Lilly, Marc, Timo und Oma Käthe.

Aber jetzt erstmal viel Spaß mit Timo und Oma Käthe (© Andreas Zachariades)

Dieser Beitrag wurde unter München, Streetview abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Ai WeiWei im Haus der Kunst

  1. Friedhilde sagt:

    Welches ist das Plugin rechts ? Das will ich auch!

    • marionschwehr sagt:

      Das ist das “Facebook Like Box Widget”.

      Andere Frage: Ich habe einige interessante Storys in Berlin und würde die gerne in Fotos der beschriebenen Straßen/Orte umsetzen (“transmedial”). Kennst du jemanden, der das gerne machen würde? Mit einer Geschichte von Tanja Dückers würde ich starten. Die spielt in Kreuzberg.

  2. Ilse de Manrique sagt:

    Was für eine wunderschöne Geschichte.
    Hzl dim

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>